Startseite Einsichten Blog Blog - Gesteinsindustrie Überprüfung der Schwingsieb-Amplitude
Zurück zu Gesteinsindustrie
Jun 11, 2021

Überprüfung der Schwingsieb-Amplitude

Sie wünschen sich eine lange Lebensdauer Ihrer Siebe, fragen sich jedoch, welche Faktoren sich auf ihre Langlebigkeit auswirken können? Einer der wichtigsten Aspekte, die man sich ansehen und regelmäßig überprüfen sollte, ist die Form der Schwingbewegung des Siebs.
Service-Personal im indischen Werk bei der Kontrolle auf einer Siebe.

Zu den wichtigsten Kriterien, die bei Sieben regelmäßigen Überprüfungen unterzogen werden müssen, zählt die Form der Bewegung. In der Tabelle lässt sich die Form der Schwingungsbewegung nachvollziehen: kreisförmig (A), elliptisch (B) oder sogar linear (C).

Diagramm der Form der Schwingbewegung
Bewegungsform.

Außerdem ist es möglich, die Amplitude der Bewegung zu beurteilen, wie in der folgenden Abbildung dargestellt:

Abbildung zeigt Amplitude der Bewegung und Auslenkung.
Amplitude der Bewegung (A), Schwingweite (D).

Untersuchen wir einige Konzepte im Zusammenhang mit der Amplitude:

  • Die Amplitude der Vibration hängt nicht von der Rotation der Vibrationsmechanismen ab.
  • Die Amplitude verleiht dem Gerät in Kombination mit der Rotation eine gewisse Beschleunigung, die für die Förderleistung des Materials verantwortlich ist.
  • Je größer die Fördermenge, desto größer sollte die Schwingungsamplitude des Geräts ausfallen.

Es besteht ein optimales Verhältnis zwischen der Betriebsdrehzahl, der Amplitude und der Geräteneigung in Abhängigkeit von der Maschenweite der installierten Siebmedien. Die Drehzahl wird unter Berücksichtigung der idealen Betriebsbedingungen festgelegt, um einen sicheren Betrieb des Gerätes unterhalb der Grenz-Schwingfrequenz zu erzielen.

Achtung! Ändern Sie niemals die Rotationseinstellung von Vibrationsgeräten, ohne sich vorher mit dem zuständigen Mitarbeiter aus dem Metso Outotec Servicebereich für Anwendungsfragen darüber abgestimmt zu haben.

Die Amplitude der Schwingung kann durch die Positionsänderung des beweglichen Gegengewichts verändert werden. Eine solche Einstellung erfolgt nach Maßgabe der jeweiligen Anwendung. Die Absiebung von grobem Material erfordert eine höhere Amplitude als für die Klassierung von Feinmaterial.

In der folgenden Tabelle finden Sie die empfohlenen Werte für die Gesamtsiebfläche (doppelte Amplitude):

Empfohlene Werte für die Gesamtsiebfläche – Geneigte Siebe

Empfohlene Werte für die Gesamtsiebfläche – Horizontalsiebe

Nachfolgend finden Sie die Tabelle zur Einstellung des Schwingungsmechanismus der Serie V-100:

Eine umfassende Grafik zur Einstellung des Vibrationsmechanismus der Serie V-100

Für andere Vibrationsgeräte (wie z. B. Aufgeber, Rinnen usw.) lesen Sie bitte die entsprechenden Handbücher.

Je höher die Betriebsamplitude der Vibrationseinrichtungen, desto kürzer deren Lager-Lebensdauer. Selbst wenn das gesamte exzentrische Unwuchtgewicht, das ursprünglich mit dem Gerät geliefert wurde, zum Einsatz kommt, sollte die Lager-Lebensdauer noch hinreichend sein.

Warnung: Verwenden Sie niemals exzentrische Unwuchtgewichte, die größer sind als für die Erstausrüstung vorgesehen. Dies führt zu einer erheblichen Verringerung der Lebensdauer der Lager sowie zu einer möglichen Unwucht des Schwinggeräts.

Um das dynamische Verhalten von Schwingsieben präzise messen und analysieren zu können, haben wir ScreenCheck® entwickelt – ein elektronisches Handprüfgerät mit drahtlosen elektronischen und magnetischen Sensoren sowie automatisierter Software.

Video ansehen, um mehr über ScreenCheck® zu erfahren
Zurück zu Gesteinsindustrie