Startseite Einsichten Blog Blog - Gesteinsindustrie Wie Sie die Lebensdauer Ihrer drehbaren einteiligen und zweiteiligen Brechbacken verlängern können
Zurück zu Gesteinsindustrie
Dez 13, 2021

Wie Sie die Lebensdauer Ihrer drehbaren einteiligen und zweiteiligen Brechbacken verlängern können

Antti-Pekka Otava
Antti-Pekka Otava
Product Manager, Aggregates Crushing Solutions
Jukka Salovaara
Jukka Salovaara
Global Business Support Manager
Brechen Sie in Ihrem Brechbetrieb mit ein- oder zweiteiligen Brechbacken von Metso Outotec? Wussten Sie, dass Sie die Brechbacken drehen können, um ihre Lebensdauer zu verlängern, eine suboptimale Verschleißform zu vermeiden und mehr Gewinn aus Ihrem Betrieb zu ziehen? Auf diese Weise können Sie Ihren Betrieb auch nachhaltiger gestalten, da die gleiche Brechbacke wiederverwendet werden kann, bevor sie durch eine neue ersetzt wird.
Bild Einteilige und zweiteilige Backenplatten
Einteilige und zweiteilige Backenplatten für Nordberg® C Series™ Backenbrecher sind drehbar.

Aber woher wissen Sie, wann Sie die Brechbacken drehen müssen und wie Sie dabei richtig vorgehen? Wir erklären hier, warum es wichtig ist, die Brechbacken zu drehen, und wann der beste Zeitpunkt für die Drehung ist.

Warum ist es wichtig, die einteiligen und zweiteiligen Brechbacken zu drehen?

Wenn die Brechbacken stark abgenutzt sind, ist die Leistung des Brechers nicht optimal, weil sich die Leerräume zwischen den Zähnen verkleinern, es häufig zu Einlagerungen kommt und sich der Brechwinkel verändert - mit anderen Worten, die Produktion ist nicht optimal.

Das bedeutet, dass eine Kosten-Nutzen-Analyse für den Austausch der verschlissenen Brechbacken ernsthaft in Betracht gezogen werden sollte, denn ab einem bestimmten Punkt rechtfertigt der Produktionsunterschied die Investition in ein neues Teil. Manchmal haben wir sogar beobachtet, dass Anwender mit gerissenen und durchlöcherten Brechbacken zerkleinern, ohne eine korrekte Kontrolle und Kosten-/Produktionsanalyse durchgeführt zu haben.

Durch das Drehen der Brechbacken können Sie die Lebensdauer des Verschleißteils vor dem Austausch maximieren. Die Wiederverwendung der Brechbacken wirkt sich auch auf den Gewinn aus, den Sie mit Ihrem Betrieb erzielen können. Die Wiederverwendung der gleichen Brechbacken spart nicht nur Kosten, sondern macht Ihren Betrieb auch nachhaltiger. Der Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass es eine gute Kaltverfestigung der Mangan-Brechbacken ermöglicht und dazu beiträgt, den besten Greifwinkel für einen maximalen Durchsatz beizubehalten. Alle einteiligen und zweiteiligen Brechbacken von Metso Outotec sind drehbar.

Wann sollten die Brechbacken des Backenbrechers gedreht werden?

Im Idealfall wäre der Verschleiß im gesamten Bereich der Brechbacken gleichmäßig und es würden alle Manganzähne verwendet, so dass keine Notwendigkeit bestünde, zu "rotieren" oder die Produktion zu ändern. Dies ist jedoch nicht möglich, da es einige Bereiche gibt, in denen sich ein höherer Verschleiß als in anderen Bereichen nicht vermeiden lässt, hauptsächlich aufgrund der Geometrie der Brechbewegung, wie z. B. im unteren Bereich der festen Brechbacke und im mittleren Bereich der beweglichen Brechbacke, so dass eine Drehung durchgeführt werden sollte, um eine bessere Leistung und Auslastung zu erreichen.

Im Folgenden wird erläutert, was beim Drehen von einteiligen oder zweiteiligen Brechbacken zu beachten ist:

Rotieren einteilige Brechbacken

Feste Brechbacke – Nach der Montage einer neuen Brechbacke ist diese zu drehen, wenn das Zahnprofil ca. 30% verschlissen ist. Die Brechbacke dann erneut drehen, wenn das Zahnprofil an der Unterseite vollständig verschlissen ist. Dann durch erneutes Drehen die verbliebenen 30% des oberen Bereiches nutzen.

Bewegliche Brechbacke – das gleiche Verfahren wird auf die bewegliche Brechbacke angewandt, da der Verschleiß zwar im mittleren Bereich, aber selten genau in der Mitte der Brechbacke auftritt.

Anleitung zum rotieren der einteiligen Backenbrecherplatten

Rotieren zweiteilige Backenbrecherplatten

Beim Drehen der zweiteiligen Brechbacken werden die abgenutzten unteren Brechbacken der Brechkammer entfernt. Die obere, gehärtete Brechbacke wird dann an der unteren Stelle eingebaut. Neue Brechbacken werden dann im oberen Bereich eingebaut.

Dieses Verfahren ermöglich eine gute Kaltverfestigung der Mangan-Hartstahl Brechbacken und die Einstellung des besten Greifwinkels für maximalen Durchsatz.

Anleitung zum rotieren der zweiteiligen Backenbrecherplatten
Zurück zu Gesteinsindustrie
Kontaktieren Sie unsere Experten!
Ihre Informationen sind sicher. Überprüfen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Details.
Vielen Dank!
Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden. Nach 15 Minuten können Sie erneut eine neue Anfrage senden.
Kontakt